eine/n Technische Assistenten/in

Max Planck Institut für Evolutionsbiologie, Plön

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Verhaltensbiologie

(9/2018)

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Technische/-r Assistent/-in

Stellenangebot vom 2. November 2018

Das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön (Schleswig-Holstein) ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut und sucht zum 01.01.2019, befristet bis 31.12.2020 eine/-n Technische/-n Assistentin/Assistenten in Vollzeit (100 % = 39 h/wo.). Eine Anstellung in Teilzeit ist möglich. Eine Verlängerung des Vertrags ist möglich.

Die Arbeitsgruppe „Biologische Uhren“ erforscht die molekularen Mechanismen und die Evolution biologischer Uhren, insbesondere der circalunaren und circadianen Uhren der Meeresmücke Clunio marinus (Kaiser et al., 2016, Nature 540, 69–73). Die methodischen Ansätze reichen von molekularbiologischen Techniken über genetische und genomische Untersuchungen bis hin zu Neurophysiologie und Verhaltensexperimenten.

Ihre Aufgaben

Die Stelle umfasst die folgenden Tätigkeiten:

  • In-situ-Hybridisierung, Immunhistologische Färbungen und Mikroskopie, ggf. Ca2+-Imaging
  • Mikro-Injektion in Eizellen und Genom-Editierung (CRISPR/Cas9)
  • Zellkultur und Protein-Analyse
  • Molekularbiologische Tätigkeiten, insbesondere DNA/RNA Extraktion, Klonierung, Genotypisierung
  • Allgemeine Labortätigkeiten, insbesondere Herstellung von Puffern und Reagenzien
  • Allgemeine Labororganisation, insbesondere Bestellwesen und Betreuung von elektronischen Datenlisten
  • Mitarbeit bei der Kultur (nicht-stechender) Zuckmücken der Gattung Clunio

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als BTA, Biologielaborant/in oder MTA.
  • Mindestens 3-jährige Tätigkeit als technische/r Assistenten/in in einem Forschungslabor
  • Umfassende Erfahrung in Techniken der Neurobiologie, Verhaltensphysiologie oder Molekularbiologie
  • Erfahrung mit In-situ-Hybridisierung, Immunhistologie und Mikroskopie, ggf. Ca2+-Imaging
  • Erfahrung mit Mikro-Injektion und Genom-Editierung (oder Elektrophysiologie) ist wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse
  • Flexibilität und Eigenständigkeit sowie die Bereitschaft, sich in ein internationales Team einzubringen

Unser Angebot

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Tobias Kaiser (Email: ) gerne zur Verfügung.

Die Bezahlung erfolgt entsprechend Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) unter Einschluss aller üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes (Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Auch will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 29.11.2018 an:

Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie                                      
Verwaltung
August-Thienemann-Straße 2
24306 Plön

(Bewerbungen per Email werden akzeptiert, wenn sie als eine PDF-Datei übermittelt werden: ).

 
Zur Redakteursansicht
loading content