Veranstaltungen

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
  • Keine Veranstaltungen

vergangene Veranstaltungen

Aktuelle Stellenangebote

Stellenangebote

Unerhörte Gesänge: Mäuse nutzen komplexe Ultraschallgesänge zur sozialen Interaktion

Mäuse verständigen sich bei Partnerwahl und sozialen Interaktionen unter anderem über Gesänge im Ultraschallbereich. Forscher am Institut untersuchen zur Zeit, ob Tiere aus unterschiedlichen Populationen eigene Dialekte entwickelt haben. - Bild: Christine Pfeifle und Svenja Hoier
Mäuse verständigen sich bei Partnerwahl und sozialen Interaktionen unter anderem über Gesänge im Ultraschallbereich. Forscher am Institut untersuchen zur Zeit, ob Tiere aus unterschiedlichen Populationen eigene Dialekte entwickelt haben.
- Bild: Christine Pfeifle und Svenja Hoier

Das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie besteht aus den drei Abteilungen Evolutionsökologie, Evolutionsgenetik und Evolutionstheorie.

Es betreibt Grundlagenforschung, um grundsätzliche evolutionsbiologische Prozesse zu erklären wie etwa ökologische Anpassungen, Entstehung der Sexualität oder Evolution von Kooperativität. Die Spannbreite der Arbeiten beinhaltet ökologische, organismische, molekulare und theoretische Ansätze.
<div style="text-align: left;">Die diesj&auml;hrigen Stellen in unserem Doktorandenausbildungsprogramms sind besetzt. Wir hei&szlig;en alle angenommenen Kandidat/innen aus dem In- und Ausland herzlich wilkommen.<br /><br /></div>
<div style="text-align: left;">&nbsp;</div>

Diesjährige Bewerbungsrunde für Doktorandenstellen in der IMPRS for Evolutionary Biology ist geschlossen

Die diesjährigen Stellen in unserem Doktorandenausbildungsprogramms sind besetzt. Wir heißen alle angenommenen Kandidat/innen aus dem In- und Ausland herzlich wilkommen.

 
[mehr]
Auch dieses Jahr &ouml;ffnete das Institut am 23.04.2015 von 8 bis 15 Uhr seine T&uuml;ren f&uuml;r Teilnehmer/innen des Boys' and Girls' Days. Die Jungen bekamen Einblicke in den Laboralltag, indem sie Wasserproben analyisierten und DNA aus Tomaten isolierten. Die M&auml;dchen konnten erleben, was man von Fliegen lernen kann und wie man ein Netzwerk baut, um so die Arbeit von Wissenschaftlern kennenzulernen.

Max-Planck meets Boys and Girls

Auch dieses Jahr öffnete das Institut am 23.04.2015 von 8 bis 15 Uhr seine Türen für Teilnehmer/innen des Boys' and Girls' Days. Die Jungen bekamen Einblicke in den Laboralltag, indem sie Wasserproben analyisierten und DNA aus Tomaten isolierten. Die Mädchen konnten erleben, was man von Fliegen lernen kann und wie man ein Netzwerk baut, um so die Arbeit von Wissenschaftlern kennenzulernen.
 
loading content