Veranstaltungen

Veranstaltungen
  • Keine Veranstaltungen vorhanden

vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen

Aktuelle Stellenangebote

Stellenangebote
  • Keine Stellenangebote vorhanden

Evolutionäre Spieltheorie: Mehrere Spieler erhöhen die Lösungsmöglichkeiten

Bildhafte Darstellung eines Modells zur Evolutionären Spieltheorie gewinnt Preis - Chaitanya Gokhale belegte in der Kategorie "Theoretische Ökologie und Modelle" des Bildwettbewerbs vom Journal Biomed Central Ecology den ersten Platz.
Bildhafte Darstellung eines Modells zur Evolutionären Spieltheorie gewinnt Preis - Chaitanya Gokhale belegte in der Kategorie "Theoretische Ökologie und Modelle" des Bildwettbewerbs vom Journal Biomed Central Ecology den ersten Platz.

Das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie besteht aus den drei Abteilungen Evolutionsökologie, Evolutionsgenetik und Evolutionstheorie (im Aufbau).
Es betreibt Grundlagenforschung, um grundsätzliche evolutionsbiologische Prozesse zu erklären wie etwa ökologische Anpassungen, Entstehung der Sexualität oder Evolution von Kooperativität. Die Spannbreite der Arbeiten beinhaltet ökologische, organismische, molekulare und theoretische Ansätze.
Die T&uuml;ren der f&uuml;nften Bewerbungsrunde unserer IMPRS sind ge&ouml;ffnet. <br />Bis zum 20.04.2014 heissen wir alle Bewerber/innen aus dem In- und Ausland mit Interesse an der Evolutionsbiologie herzlich wilkommen.<br /><br />Mehr Informationen zum Graduiertenprogramm und den Bewerbungsunterlagen findet Ihr unter http://imprs.evolbio.mpg.de.

Fünfte Bewerbungsrunde läuft

Die Türen der fünften Bewerbungsrunde unserer IMPRS sind geöffnet.
Bis zum 20.04.2014 heissen wir alle Bewerber/innen aus dem In- und Ausland mit Interesse an der Evolutionsbiologie herzlich wilkommen.

Mehr Informationen zum Graduiertenprogramm und den Bewerbungsunterlagen findet Ihr unter http://imprs.evolbio.mpg.de.
 
loading content