Ansprechpartnerin

Profile_image

Dr. Kerstin Mehnert

Wissenschaftliche Koordinatorin

Telefon:+49 4522 763 233Fax:+49 4522 763 351

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pressemitteilungen

Teaser_image_horizontal

Ordnung ist das halbe (Mutanten-)Leben

1. September 2014
Regelmäßige Netzwerke fördern die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Mutationen [mehr]

Auch Mausemädchen quatschen gerne

26. Juni 2014
Sowohl Männchen als auch Weibchen der Hausmaus nutzen komplexe Ultraschall-Gesänge zur Kommunikation in verschiedenen sozialen Situationen. [mehr]

Ernährung hat sehr schnellen Einfluss auf Bakteriengemeinschaften im Darm

2. Juni 2014

Ein grundlegendes Verständnis, warum sich die bakterielle Zusammensetzung des Darms über die Zeit verändert, bleibt für Biowissenschaftlerinnen und Biowissenschaftler eine große Herausforderung. Ein Forschungsteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und des Max-Planck-Institutes für Evolutionsbiologie in Plön hat jetzt herausgefunden, dass die Ernährung von wildlebenden Hausmäusen ein wesentlicher Einflussfaktor für die bakterielle Zusammensetzung des Mäusedarms ist. Die Studie ist am 27.05.2014 in der online-Ausgabe der Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlicht worden. Von diesen Erkenntnissen verspricht sich das Forschungsteam, das Teil des Exzellenzclusters „Entzündung an Grenzflächen“ ist, neue Aufschlüsse über die Aktivitäten im menschlichen Darm.

[mehr]
Teaser_image_horizontal

Erpresser sind nur kurz erfolgreich

29. Mai 2014
Ein spieltheoretisches Experiment zeigt, dass sich Menschen nur begrenzt ausbeuten lassen [mehr]
Teaser_image_horizontal

Umwelteinflüsse hinterlassen Spuren im Erbgut

21. Mai 2014
Fettreiche Ernährung und Tageslänge verändern epigenetische Markierungen in Wildmäusen [mehr]
Teaser_image_horizontal

Angst vor der Kuckuck-Mafia

17. April 2014
Aus Furcht vor Vergeltung lassen sich Vögel von Brutparasiten zur Aufzucht fremder Nachkommen zwingen [mehr]

Demokratie zahlt sich aus

23. Dezember 2013
Die Mehrheit will, dass Steuersünder bestraft werden und es der Gesell-schaft gut geht [mehr]
 
loading content