Betreuung durch ein Thesis Advisory Committee

Header image 1425478919

Thesis Advisory Committee (TAC)

Jede/r Doktorierende wählt in Absprache mit der direkten Betreuerin oder dem direkten Betreuer ein sogenanntes Thesis Advisory Committee (TAC). Dieses Committee besteht aus drei Vertreterinnen und Vertretern der IMPRS-Fakultät, wobei eine/r der drei auch Postdoc in einer der IMPRS-zugehörigen Gruppen sein kann. Ein Mitglied des TAC ist die direkte Betreuungsperson. Die zusätzlichen beiden Mitglieder kommen aus anderen Arbeitsgruppen, wobei mindestens eine/r von ihnen auch aus einem anderen Institut stammen sollte. Auch ein zusätzliches externes Mitglied kann hinzugezogen werden. Das TAC formiert und trifft sich zum ersten Mal innerhalb der ersten sechs Monate nach Beginn der Doktorarbeit, von da an mindestens einmal pro Jahr. Die Doktoranding oder der Doktorand bereitet für diese Treffen einen schriftlichen Bericht vor, den vorab alle Mitglieder des Committees erhalten. Während des Treffens stellt die PhD Kandidatin oder der PhD Kandidat ihre/seine Pläne und Ergebnisse in einer ~30 minütigen Präsentation vor und stellt sie anschließendend zur Diskussion. Das TAC spricht, neben der fachlichen Diskussion, auch Empfehlungen für die Teilnahme an bestimmten Lehrveranstaltungen und Weiterbildungskursen aus.

 
loading content
Zur Redakteursansicht