Veranstaltungen

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Fungal Symposium 2019

vom 02.09.2019 11:00 Uhr bis zum 04.09.2019 14:00 Uhr

3 4
Fungal Symposium 2019

vom 02.09.2019 11:00 Uhr bis zum 04.09.2019 14:00 Uhr

5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
Workshop "Evolution of interacting populations"

vom 15.09.2019 16:00 Uhr bis zum 17.09.2019 12:00 Uhr

16
Workshop "Evolution of interacting populations"

vom 15.09.2019 16:00 Uhr bis zum 17.09.2019 12:00 Uhr

17
Workshop "Evolution of interacting populations"

vom 15.09.2019 16:00 Uhr bis zum 17.09.2019 12:00 Uhr

18 19 20 21 22
23 24 25 26 27
Europäische Wissenschaftsnacht am MPI

von 15:00 bis 22:00 Uhr

28 29
30

vergangene Veranstaltungen

Aktuelle Stellenangebote

Bitte besuchen Sie auch unsere englische Seite für weitere internationale Stellenangebote.

Hohe EU-Förderung für zwei Plöner Max-Planck-Forscher

Institutsprofil

Das Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie besteht aus den drei Abteilungen Evolutionsgenetik, Evolutionstheorie und Mikrobielle Populationsbiologie.

Es betreibt Grundlagenforschung, um grundsätzliche evolutionsbiologische Prozesse zu erklären wie etwa ökologische Anpassungen, Entstehung der Sexualität oder Evolution von Kooperativität. Die Spannbreite der Arbeiten beinhaltet ökologische, organismische, molekulare und theoretische Ansätze.
Seit Kurzem ist die Evolutionsbiologin Eva Stukenbrock Teil des renommierten Canadian Institute for Advanced Research (CIFAR). Gemeinsam mit einer Gruppe internationaler Expertinnen und Experten wird sie künftig dazu beitragen, die genetischen Grundlagen der Interaktionen von Pilzen und verschiedenen Wirtsorganismen, insbesondere im Hinblick auf die Krankheitsentstehung bei Mensch, Tier und Pflanze, zu erforschen.

Eva Stukenbrock ist neues Mitglied in bedeutendem internationalen Wissenschaftskolleg

Seit Kurzem ist die Evolutionsbiologin Eva Stukenbrock Teil des renommierten Canadian Institute for Advanced Research (CIFAR). Gemeinsam mit einer Gruppe internationaler Expertinnen und Experten wird sie künftig dazu beitragen, die genetischen Grundlagen der Interaktionen von Pilzen und verschiedenen Wirtsorganismen, insbesondere im Hinblick auf die Krankheitsentstehung bei Mensch, Tier und Pflanze, zu erforschen. [mehr]

Dr. Laura Hindersin, ehemalige Doktorandin der Abteilung für Evolutionstheorie, erhielt am 26. Juni die Otto-Hahn-Medaille. Der Preis wurde ihr auf der Hauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am in Hamburg überreicht. Herzlichen Glückwunsch!
Die Max-Planck-Gesellschaft zeichnet jedes Jahr bis zu 30 beste junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Zusammenhang mit ihrer Promotion aus. Der Preis ist mit einem Anerkennungsbetrag von 7500 Euro verbunden.
Seit 1978 wurden bereits über 970 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet.

Dr. Laura Hindersin erhielt Otto-Hahn-Medaille

Dr. Laura Hindersin, ehemalige Doktorandin der Abteilung für Evolutionstheorie, erhielt am 26. Juni die Otto-Hahn-Medaille. Der Preis wurde ihr auf der Hauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am in Hamburg überreicht.
Herzlichen Glückwunsch!


Die Max-Planck-Gesellschaft zeichnet jedes Jahr bis zu 30 beste junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Zusammenhang mit ihrer Promotion aus. Der Preis ist mit einem Anerkennungsbetrag von 7500 Euro verbunden.


Seit 1978 wurden bereits über 970 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet.


Für unsere Evolutionsforscher Diethard Tautz und Paul Rainey sowie Ralf Sommer vom Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen hat Darwin das Fundament für die Erforschung der Evolution gelegt – ein Forschungsgebiet das nicht mehr nur in die Vergangenheit blickt, sondern auch immer mehr in die Zukunft.

Leben ist Evolution

Für unsere Evolutionsforscher Diethard Tautz und Paul Rainey sowie Ralf Sommer vom Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen hat Darwin das Fundament für die Erforschung der Evolution gelegt – ein Forschungsgebiet das nicht mehr nur in die Vergangenheit blickt, sondern auch immer mehr in die Zukunft.

[mehr]
Anlässlich des Max-Planck-Tages begaben sich die beiden YouTuber MrWissen2Go und Doktor Whatson auf eine große Deutschlandreise und sprachen mit Max-Planck-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern an ihren Max-Planck-Instituten. Doktor Whatson kam zu uns in den Norden und interviewte Eva Stukenbrock zu ihrer Forschung über die Auswirkungen des Pilzbefalls von Weizen.

#wonachsuchstdu - Weniger Pilz, mehr Weizen?

Anlässlich des Max-Planck-Tages begaben sich die beiden YouTuber MrWissen2Go und Doktor Whatson auf eine große Deutschlandreise und sprachen mit Max-Planck-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern an ihren Max-Planck-Instituten.
Doktor Whatson kam zu uns in den Norden und interviewte Eva Stukenbrock zu ihrer Forschung über die Auswirkungen des Pilzbefalls von Weizen. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht