Kontakt

Dr. Kerstin Mehnert
Dr. Kerstin Mehnert
Wissenschaftliche Koordinatorin
Telefon: + 49 4522 763-233
Fax: +49 4522 763-351
Raum: 116

Öffentlicher Abendvortrag - Evolution in uns: Wie sich die Bakterien im Menschen während einer Erkrankung verändern

Am 05.02. gibt Prof. Dr. Daniel Unterweger Einblicke in das spannende Thema, wie sich die Evolution in uns selbst vollzieht.

23. Januar 2019

Der Evolutionsbiologe Prof. Dr. Daniel Unterweger führt im neuen Jahr die Abendvorträge fort und wird darüber sprechen, wie sich Bakterien im Menschen während einer Krankheit verändern und wie somit die Evolution in uns selbst vonstatten geht.

Der Vortrag findet am 05.02.2019 um 19 Uhr im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie in Plön statt. Er ist der dritte Teil der aktuellen wintermonatlichen Vortragsreihe, in der Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftler die Forschung des Institutes an wichtigen evolutionsbiologischen Themen erklären. Diese Veranstaltungen richten sich an alle interessierten Personen, Fachwissen wird nicht vorausgesetzt.

Bakterien sind ein fester Bestandteil unseres menschlichen Körpers. Fast alle Körperstellen, die in Kontakt mit ihrer Umwelt stehen, werden von einer Vielzahl verschiedener Mikroorganismen besiedelt, dem sogenannten „Mikrobiom“. Individuen unterscheiden sich stark in der Zusammensetzung ihrer mikrobiellen Gemeinschaften. Allerdings ist noch wenig bekannt darüber, wie sich dieses Mikrobiom und dabei insbesondere die Bakterien während einer Erkrankung an veränderte Bedingungen auf unserem Körper anpassen.

In seinem Vortrag wird Prof. Unterweger erläutern, wie sich evolutionsbiologische Grundprinzipen auf die natürlich vorkommenden Bakterien im Menschen auswirken, wie sich Bakterien während einer Krankheit verändern und wie diese Erkenntnisse helfen können, nachhaltige Behandlungs- und Therapiemethoden bei Krankheiten entwickeln zu können.

Experimente im Labor helfen dabei zu verstehen, wie Bakterien in einer Gemeinschaft zusammenleben. Bild vergrößern
Experimente im Labor helfen dabei zu verstehen, wie Bakterien in einer Gemeinschaft zusammenleben.

Daniel Unterweger hat seit Mitte letzten Jahres eine Juniorprofessur für Intestinale Mikrobiologie an der Universität Kiel und dem Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie Plön inne. Die wissenschaftlichen Schwerpunkte seiner im Aufbau befindlichen Arbeitsgruppe sind die molekulare und genetische Basis von Interaktionen zwischen unterschiedlichen Bakterien, die Evolution mikrobieller Gemeinschaften und die Wechselwirkungen zwischen dem Mikrobiom und chronisch-entzündlichen Erkrankungen. Mit seiner Arbeit verbindet Daniel Unterweger somit die medizinische mit der evolutionsbiologischen Forschung.

Im Rahmen der Vortragsreihe ist noch eine weitere Veranstaltung im März geplant: Dr. Hildegard Uecker wird am 05.03.2019 noch einmal das spannende Thema der Antibiotikaresistenzen aufnehmen und darstellen, wie uns Mathematik dabei hilft, Erkenntnisse über deren Evolutionsprozesse zu erlangen.

KM

 
Zur Redakteursansicht
loading content